Schlagwort-Archive: Osterhasen

weißer Wochen-Status mit weiteren Osterhasen

Standard

Spizz-Status: Die altbekannte und geliebte Stadt-Location wurde zum Schauplatz „freundschaftlicher Erst-Beschnupperung“ gewählt, welche wie erwartet positiv ausfiel. Wir drei aßen erst was und zogen dann in den Keller, zur Piano Boogie Night. Am Tresen trafen wir auf R.s ehemalige Deutschlehrerin, die sich zu uns gesellte und (ohne dass R. mit seinem vertraulichen  „unter uns Gebetsschwestern…“ kommen musste) uns über Aktuelles und Neues im privaten und schulischen Bereich in Kenntnis setzte. Besondere Highlights: „Ich zog eine x-beliebige Karte aus meinem Portemonnaie und sagte: ‚Kriminalpolizei, ich möchte bitte Ihre Papiere sehen!‘ – hinterher merkte ich, dass es meine Schlecker-DeutschlandCard war…“ und über die Tücken des EC-Karte-Verlierens in Rom.

Gesundheitsamt-Status: da gewesen. trostlos gefunden. mit der Frage überrumpelt worden nach der Anzahl der Buchstaben in meinem Namen. einen Haufen Blut verloren 😦 . Auf dem Rückweg bekannten Gesichtern begegnet – so viel zur Anonymität… 😛

Baum-Status: mein Baum ist weg. naja fast jedenfalls. Gerlinde, unsere gigantische Trauerweide besteht nur noch aus einem popeligen Stumpf. Den Nussbaum hat’s auch erwischt. Jetzt stapeln sich auf der Wiese riesige Haufen mit Baumgeäst. Na wenigstens kann jetzt bei Sturm nichts mehr auf Scheunen- oder Stalldach krachen, aber ich finde den Schnittzeitpunkt ziemlich suboptimal, denn bei der Kälte macht es keinen Spaß Äste zu zersägen, zu sortieren oder geschweige denn aus den Weidenruten etwas sinnvolles zu basteln…

Kreativitäts-Status: Die ersten Osterhasen-Frühstücksei-Wärmer sind fertig: guckst du hier:

Zeitungs-Status: bin zum x-ten Mal veröffentlicht worden: erneut in der IHK-Zeitung und in der Schwäbischen Zeitung (ich befürchte, ich werde nie wieder inkognito durch Oberschwaben laufen können – inzwischen ist man fast schon sowas wie eine Lokal-Berühmtheit 😀 ):

und noch schnell der Wetter-Status: ist schon ungewöhnlich für die Leipziger Gegend, dass man sich bei -7°C darüber unterhält, wie warm es heute doch war… naja, jetzt sind wieder vertraute -17°C, Tendenz sinkend. Es gab Neuschnee – die Kinder hats gefreut, ich stand dem Ganzen leicht zwiespältig gegenüber, denn ich brauchte ewig, um mein Auto frei zu schaufeln. Aber als ich nach Hause zurück kam war ich super glücklich: mein Nachbar hatte lieber Weise mit für mich geschoben und so hatte ich Zeit genug für andere Winter-Standard-Aufgaben (Holz holen, Pony-Tränke enteisen, Stalldach-Fenster abkehren etc.)

Osterhasen vor blauem Himmel

Standard

Ich bin heute in einer äußerst positiven Stimmung, aus ganz vielen Gründen:

  • 1.: Das Wetter ist schön! Blauer Himmel, die Luft ist klar und die Flattermänner hocken auf den Bäumen und schreien sich die Seele aus dem Leib 😀
  • 2.: Ich habe heute tatsächlich PÜNKTLICH eine SMS vom Geschäftspartner meines Vertrauens bekommen! Ich rechne ihm das sehr hoch an und bin – glaub ich – nicht mal sauer, wenn er sich nachher nicht nochmal wie verabredet im INetz zeigt…
  • 3.: Ich habe einen Anruf bekommen, mit dem ich so bald gar nicht gerechnet hatte – und ich freu mich sehr darüber!
  • 4.: Ich habe jetzt eine zusätzliche SIM-Card mit Festnetz-Flat zur geschäftlichen Nutzung zur Verfügung gestellt bekommen und nach diversen chinesischen IPhone-Imitat-Enttäuschungen endliche eine brauchbare Lösung in Form meines geliebten alten Sony K510i gefunden.
  • 5.: Die ersten Osterhasen sind heute fertig vom Band gelaufen: