Abba im Regen

Standard

„Regentropfen, die an dein Fenster klopfen, das merke dir, die sind ein Gruß von mir…“ Da grüßt mich aber jemand sehr intensiv! 😀 Denn schon beim Aufwachen sehe ich seit Tagen die Regen-nassen Fensterscheiben und fühle mich gegrüßt. Könnten die Grüße nicht etwas weniger nass und kalt ausfallen?

Oder wie wär’s wenn die zweite Zeile mal eintreten würde: „Sonnenstrahlen, die in dein Fenster fallen, das merke dir, die sind ein Kuss von mir…“!? :*

Naja, trotz Regen kann man nach Wallhausen fahren und da man allein im Auto sitzt kann man RICHTIG laut M.I.A. und Abba hören und so schief mitsingen, wie man will!

Zurück in heimischen Gefilden kleidet man sich elegant in zu große Gummistiefel und Regenmantel und patscht mit dem Hund über die nassen Wiesen und Felder.

Außerdem findet man zu den Klängen von Chopins Regentropfenprelude bei diesem grauen Wetter endlich die  Zeit, die Bilder der vergangenen Tage zu digitalisieren:

      

uuund unser Verleger hat sich gemeldet: das Finale nähert sich: nächste Woche Abschluss-Lesen, dann Druck-Beginn und spätestens zu Ostern werden (hoffentlich) die ersten Exemplare verschenkt 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s